Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir schlafend – Grund genug dafür, das eigene Schlafzimmer zu einem Ort der Ruhe zu machen, an dem wir uns wohlfühlen und zu jeder Tages- und Nachtzeit entspannen können.

Erfahren Sie hier, wie Sie das perfekte Bett finden und wie Sie Ihr Schlafzimmer als multifunktionalen Wohnraum nutzen können.

Design trifft Komfort: Das richtige Bett

Das Bett ist Herzstück des Schlafzimmers. Bei der Auswahl gilt es zum einen, individuelle Designansprüche aber auch persönliche Komfortvorlieben zu berücksichtigen. Neben Betten mit klassischer Lattenrost-Matratzen-Kombination erfreuen sich Boxspringbetten immer grösserer Beliebtheit: Sie vereinen eine ansprechende Optik mit einem Höchstmass an Komfort und können bei Fachhändlern wie z.B. der Boxspring Welt individuell nach Ihren Vorstellungen konfiguriert werden. Auch in Sachen Hygiene, Stabilität und Langlebigkeit setzen moderne Boxspringbetten Massstäbe.

Boxspringbetten: Maximaler Liegekomfort in stilvoller Optik

Ein Boxspringbett zeichnet sich durch seinen speziellen Aufbau aus, der besonders gute Stützeigenschaften gewährleistet. Mit dem Kauf eines Boxspringbetts investieren Sie nicht nur in ein elegantes Schlafmöbel, sondern langfristig auch in Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

Die meisten Boxspringbetten bestehen aus drei Ebenen:

  • Ein solider Unterbau aus hochwertigem Vollholz, in den eine gefederte Box, die sogenannte Boxspring, eingelassen ist.
  • Eine auf Ihre Liegeansprüche abgestimmte Matratze (idealerweise eine in mehrere Zonen unterteilte Taschenfederkernmatratze). Sie stützt punkt- und nicht flächenelastisch und ermöglicht damit eine optimale Entlastung der einzelnen Körperpartien.
  • Ein Matratzentopper, der zum Schutz der Matratze dient und für zusätzlichen Komfort sorgt.

So schaffen Sie Wohlfühl-Atmosphäre im Schlafzimmer

Hier kommen weitere Tipps, mit denen Sie sich Ihre individuelle Relax-Zone nach Ihren Vorstellungen schaffen:

  • Unordnung hat im Schlafzimmer nichts zu suchen! Ausreichend viel Stauraum durch Schränke, Kommoden oder Regale erleichtert Ihnen das Ordnung-Halten und damit das Entspannen.
  • Mit Vorhängen, Gardinen oder Jalousien können Sie Ihr Schlafzimmer auch tagsüber individuell abdunkeln und eine entspannte Atmosphäre schaffen. Nutzen Sie darüber hinaus künstliches Licht als „Stimmungsmacher“: Indirekte Beleuchtung durch mehrere, im Raum verteilte Lampen – etwa Tisch-, Steh- oder Wandlampen – schafft eine wohnliche und gemütliche Stimmung.

Clevere Einrichtungs-Tipps für kleine Schlafzimmer

Auch in einem kleinen Schlafzimmer müssen Sie nicht auf Stauraum verzichten!

  • Setzen Sie auf Einbauschränke und Schränke mit Schiebetüren, die beim Öffnen nicht noch zusätzlich Platz wegnehmen.
  • Klare Linien und einheitliche Fronten wirken ruhiger als viele kleine, stilistisch unterschiedliche Möbel.
  • Helle Farben und Spiegel lassen Räume optisch grösser erscheinen.
  • Offene Regal-Konstruktionen, die beispielsweise als Sichtschutz oder Raumteiler genutzt werden, lassen Ihr Schlafzimmer weitläufiger wirken als eine geschlossene Schrankwand.
  • Nutzen Sie den Raum buchstäblich bis unter die Decke – besonders bei Zimmern mit Dachschrägen lohnt es sich, beim Einrichten nicht nur in die Breite, sondern vor allem in die Höhe zu denken und so das Maximum an Stauraum auszuschöpfen.

Verstauen Sie Kleidung, Bettwäsche und alles, was Sie sonst noch im Schlafzimmer aufbewahren, möglichst so, dass der Blick nicht von vielen kleinen „Unruheherden“ gestört wird. Unterbettkommoden, schöne Boxen, Hänge-Elemente für den Schrank oder Hakenleisten für die Tür sorgen für mehr Ordnung. Damit wirkt selbst der kleinste Raum direkt aufgeräumter und einladender.