Der grosse Tag: Die Checkliste für einen perfekten Umzug

Die Planung im Vorfeld ist soweit abgeschlossen und jetzt ist er da, der grosse Umzugstag. Schnell kann man da schon mal die Kontrolle verlieren, schliesslich ist es schwierig, bei den ganzen Kartons und den vielen Helfern den Überblick zu behalten. Ständig wird man gefragt, welcher Karton wohin gehört und wo sich dieses oder jenes befindet. Damit kein Chaos ausbricht, müssen Sie aber nur ein paar Grundregeln beachten.

Ruhe bewahren

Stehen Sie am Umzugstag etwas früher auf und frühstücken Sie in Ruhe, bevor der Stress beginnt. So sind Sie bestens für den anstrengenden Tag vorbereitet.

Reste einpacken

Alles, was jetzt noch nicht verpackt ist, sollte nun endlich in Kisten verstaut werden. Packen Sie sich ausserdem eine transparente Box, um die wichtigsten Gegenstände immer bereit zu haben: Medikamente, Toilettenpapier, Handy und Ladekabel, …

Wichtige Telefonnummern

Ziehen Sie mit Kind oder Tier um? Halten Sie die Telefonnummern von Baby- und Hundesitter immer bereit und lassen Sie Ihr Handy nicht aus den Augen, damit Sie im Notfall erreichbar sind. Geben Sie auch ihren Umzugshelfern einen Zettel mit Ihrer Handynummer und der Adresse der neuen Wohnung, damit alle am gleichen Ort ankommen.

Müllsäcke bereitstellen

Die Mülleimer sind verpackt, für alles weitere einfach Müllbeutel platzieren, damit alles seine Ordnung hat. Am einfachsten ist es, sie an einer Türklinke festzukleben, dann ist man nicht ständig auf der Suche nach ihnen.

Aufgabenverteilung

Teilen Sie Ihre Helfer in Gruppen ein und delegieren Sie die Aufgaben. Eine Mannschaft an den Transporter, die nächste ins Treppenhaus und die anderen kümmern sich um die Verpflegung.

Treppenhaus inspizieren

Ein letzter Check, welche Schäden im Treppenhaus bereits vorhanden sind, damit diese Ihnen im Nachhinein nicht angelastet werden können.

Transportgut verladen

Laden Sie erst die Möbel in den Transporter und dann die Zügelkisten. Da Möbel sperrig sind, entstehen meist Hohlräume, die sich dann mit Umzugskartons oder kleineren Gegenständen auffüllen lassen.

Namensschilder entfernen

Um der alten Wohnung endgültig Lebewohl zu sagen, entfernen Sie nun auch die Namensschilder an Klingel und Briefkasten. Das ist auch wichtig in Hinblick auf den Nachsendeauftrag, den Sie im Vorfeld sicherlich gestellt haben.

Endreinigung

Sind alle Gegenstände aus der Wohnung geräumt, geht es an die Endreinigung. Gut, wenn Sie sich ein Hilfsteam organisiert haben und nicht alles allein machen müssen.

Rundgang durch die Wohnung

Ist alles leer und sauber, gehen Sie noch einmal durch die Wohnung und lesen sämtliche Zählerstände von Gas, Wasser und Strom ab. Schauen Sie auch nach, ob es eventuelle Schäden im Treppenhaus gibt, die Sie und Ihr Helferteam zu verantworten haben.

Angekommen

In der neuen Wohnung am besten zuerst die Möbel final platzieren, damit an ihnen nicht mehr herumgerückt werden muss.

Ordnung schaffen

Am wichtigsten ist erstmal, das Schlafzimmer soweit bezugsfertig zu machen. Achten Sie ausserdem darauf, die wichtigsten Wege frei zu lassen, damit Sie in Richtung Badezimmer keine Kletterpartie unternehmen müssen.

Geschafft! Nun können Sie erstmal durchatmen, in Ruhe in Ihrem neuen Heim ankommen und alles ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten. Die meiste Arbeit haben Sie jetzt endlich hinter sich.

Diese Checkliste wurde von MOVU.ch zusammengestellt – Dem grössten Umzugsportal der Schweiz.
Organisieren Sie jetzt Ihren Umzug mit MOVU.ch!